Ziele

  • Förderung kardiovaskulärer Prävention und neuer Gesundheitsinitiativen
  • Herzpatienten und an Prävention Interessierten sollen zeitnah aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagsbezogenen Präventionsprogrammen vermittelt und angeboten werden. Dabei sollen insbesondere die bereits bestehenden Aktivitäten und Programme weiterentwickelt werden:
    • Münchner und Chiemgau-Rosenheimer Arzt-Patienten Forum
    • Herz- und Gesundheitswochen (Chiemsee, Kreta, Montegrotto) 
    • Kardio-Trekking/E-Biken/Skilanglauf
    • Chiemsee Kardio-Fit Programm
    • Freundeskreise
    • Ideen der Herzwochen werden mit vielfältigen anderen gesundheitsfördernden Projekten und mit wissenschaftlichen Einrichtungen vernetzt ( u.a. mit den Aktivitäten der Deutschen Herzstiftung).
  • Es soll die Aus- und Weiterbildung von in der Prävention tätigen und engagierten Personen gefördert werden (u.a. von Herzgruppenübungsleitern).
  • Die Programme und Informationsangebote bauen auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Leitlinien der Deutschen und der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie auf bzw. sind damit vereinbar.
  • Daneben sollen neurobiologische, psychologische und pädagogische Erkenntnisse für eine effektivere Motivation und Schulung Eingang finden (als Vorraussetzung für erfolgreiche Lebensstiländerungen).
  • Durch die Verbindung mit kulturellen und auch philosophischen Angeboten soll die Nachhaltigkeit und Attraktivität erhöht werden (u.a. Konzerte Schloss Hohenaschau).
  • Die Aktivitäten werden Interessierten und der Öffentlichkeit über die zu erstellende Webseite www.kardioforumbayern.de zugänglich gemacht. Über dieses Forum sollen alle Organisationen und Einrichtungen gesundheitsfördernde Aktivitäten und Programme anbieten können, soweit sie den Grundideen des Kardioforums und der Ottawa Charta entsprechen (z. B. Ambulante Herzgruppen, Defi-Selbsthilfegruppe, Nichtrauchertraining, Arztpraxen und Kliniken, die sich für die Prävention engagieren u.a. mit Carrisma Herzkursen, …).
  • Es sollen im weiteren Ideen der Prävention und Gesundheitsprogramme für Kinder und Jugendlichen entwickelt, gefördert und so weit möglich mit den anderen Aktivitäten des Kardioforums vernetzt werden.